„Second Fan Shirt“ – Fußballfans spenden für Flüchtlinge

Fußballfans, genauer, das Netzwerk „Football Supporters Europe“ (FSE) und das Bündnis Aktiver Fussballfans (BAFF e.V.), haben die Kampagne „Second Fan Shirt“ ins Leben gerufen. Hierfür wurden die Fans aufgerufen, Fanartikel, an denen ihr Herz nicht mehr ganz so sehr hängt, zu spenden. Diese Artikel werden dann zur Versteigerung angeboten. Das so ersteigerte Geld soll Flüchtlingsprojekten zugute kommen, die irgendetwas mit Teilhabe durch Fußball zu tun haben.

Den Bildern auf der Facebook-Seite nach zu urteilen, sind bereits säckeweise Trikots und Schals bei den Organisator_innen eingegangen, und die ersten Fanartikel wurden auf Ebay eingestellt.

Der Deutschlandfunk berichtete über die Aktion:

„Allein bei den Trikots findet sich die ganze Fußballwelt wieder. Und eben nicht nur der heimische Fußballverein. Abgesehen davon, dass das Engagement der Fans mittlerweile auch die Vereine angesteckt hat.

Schalke 04, Borussia Dortmund und auch der 1. FC Köln haben sich schon mit unterschriebenen Trikots an der Aktion beteiligt.“

Bislang sind die Fanartikel für Summen zwischen einem Euro (für einen Fanschal des FC Utrecht) und 101,01 Euro (für ein vom mittlerweile verstorbenen HSV-Masseur Hermann Rieger sowie von Dittsche/Olli Dittrich signiertes Trikot) versteigert worden.

Möchten Sie diesen Beitrag teilen oder ausdrucken?

1 Gedanke zu “„Second Fan Shirt“ – Fußballfans spenden für Flüchtlinge

Kommentare sind geschlossen.

Translate »