„Harburger helfen Flüchtlingen“ – vielseitige Hilfe

Dass Facebook nicht nur ein Schwätzernetzwerk ist, beweisen Gruppen wie die junge Initiative  „Harburger helfen Flüchtlingen“. Ein Mitglied schrieb mir:

Unser Projekt, „Harburger helfen Flüchtlingen“ ist ein Hilfsprojekt aus Hamburg-Harburg, wo sich seit ca. 2 Monaten die Zentrale Erstaufnahme für Flüchtlinge, mit inzwischen, diversen Erweiterungen und Außenstellen, mit zukünftig ca 1000 Flüchtlingen befindet. Entstanden aus einer Facebookseite (ca 200 Hilfsbereite ), versuchen wir hier inzwischen diverse Initiativen unter einen Hut zu bekommen und insbesondere mit dem Behördenchaos und der Überforderung der zuständigen Stellen klar zu kommen. Die Initiative hat inzwischen schon einige Aktionen auch mit den Flüchtlingen der verschiedenen Standorte organisiert.

Mehr über die Harburger Gruppe hier auf Facebook. Die Mitglieder teilen dort Zeitungsartikel zum Thema Asyl, erzählen von ihren eigenen Aktionen (u. a. Spaziergängen zum Kennenlernen der Gegend, Fußballspielen, Kleiderspenden), aber auch von denen anderer (z. B. Refugio, das Café der Evangelisch-Lutherischen Trinitatiskirchengemeinde für Flüchtlinge).

Möchten Sie diesen Beitrag teilen oder ausdrucken?

2 Gedanken zu “„Harburger helfen Flüchtlingen“ – vielseitige Hilfe

Kommentare sind geschlossen.

Translate »