Flüchtlinge willkommen in Österreich

Flüchtlinge einfach so bei sich privat aufzunehmen, finden immer mehr Menschen eine gute Idee. Ich hatte hier, hier, hier und hier schon einmal über Projekte berichtet, die bereits laufen. Nun gibt es eine solche Initiative auch für Österreich.

„Flüchtlinge willkommen“ heißt diese Initiative nach ihrem Berliner Vorbild. Sie informiert auf ihrer Website und auf einer Facebook-Seite darüber, was Interessierte in Österreich tun müssen, wenn sie Flüchtlinge bei sich aufnehmen möchten: man meldet sich bei „Flüchtlinge willkommen“, und die Initiative vermittelt Flüchtlinge an die WGs.

Doch das ist nicht der einzige Weg, um Flüchtlingen zu helfen: Sie können die Initiative auch tatkräftig unterstützen, Sie können sich als Pat_in für die Flüchtlinge anbieten oder der Initiative Geld spenden. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Website.

3 Gedanken zu “Flüchtlinge willkommen in Österreich

  1. Wir hätten einen alten Bauernhof den wir zur Verfügung stellen könnten. Allerdings gehört ein wenig Hand angelegt um darin wohnen zu können. Materialien sind zum Teil da, und können von uns besorgt werden.
    Mit einem gemeinsamen Arbeitseinsatz würde eine Familie genügend Platz finden, könnte Hühner halten, Gemüse anbauen uvm.

    • Hallo Frau Seebacher,

      das ist ein schönes Angebot, nur bin ich keine Vermittlungsstelle, sondern liste nur Hilfsprojekte auf. Deshalb müssten Sie sich mit Ihrem Angebot bitte direkt an die Initiative oder das für Flüchtlinge in Ihrer Gegend zuständige Amt wenden.

      Viele Grüße
      Birte Vogel

Kommentare sind geschlossen.

Translate »