Aachener Hände – Patenschaften für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge

In Aachen gibt es zahlreiche unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge (s. a. Unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge – Integrationsrat hilft). Doch wenn sie volljährig werden, stehen sie plötzlich ohne Vormund, ohne Jugendamt, ganz auf sich allein gestellt da. Diese Hilfslücke will das Projekt „Aachener Hände“ des Katholischen Vereins für Soziale Dienste (SKM) schließen.

2014 startete der Verein das Patenschaftsprojekt, das Pat_innen für junge Flüchtlinge sucht, die gerade volljährig werden. Die Pat_innen übernehmen keine gesetzliche Verpflichtung, sollen aber als verlässliche Ansprechpartner_innen und Begleiter_innen für die jungen Flüchtlinge fungieren. Die Website von „Aachener Hände“ beantwortet alle möglichen Fragen von zukünftigen Pat_innen und vermittelt Patenschaften.

1 Gedanke zu “Aachener Hände – Patenschaften für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge

Kommentare sind geschlossen.

Translate »