Daniela Schadt: Ich unterstütze „Wie kann ich helfen?“

„Die Menschen, die in Deutschland Zuflucht vor Krieg und Verfolgung suchen, sollten von uns warmherzig und mitfühlend in Empfang genommen werden. Indem wir Deutschland ein offenes, hilfsbereites und freundliches Gesicht geben, können wir die Integration derjenigen, die dauerhaft bei uns bleiben, positiv beeinflussen und zur Achtung unserer Verfassungswerte durch die Neuankömmlinge beitragen.“

Daniela Schadt

Journalistin und Lebensgefährtin des
ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck

 

 

*******

Wenn Sie „Wie kann ich helfen?“ auch unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

Translate »