Zwischen Nächstenliebe, WLan und Ostereiersuchen: Efringen-Kirchen hilft

„Wenn bei euch ein Fremder in eurem Land wohnt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer, und du sollst ihn lieben wie dich selbst.“ Als feststand, dass Flüchtlinge kommen, hat sich in Efringen-Kirchen sofort

Weiterlesen …Zwischen Nächstenliebe, WLan und Ostereiersuchen: Efringen-Kirchen hilft

Vom Café Stoffwechsel über Stadtteileltern bis zum Fußball-Team: Lörrach hilft

Als die Kleiderkammer in Lörrach neulich umzog, zeigte sich, wie hilfsbereit Lörrach ist: 285 Meter lagen zwischen bisheriger und neuer Kleiderkammer, und mit einer Menschenkette wurde Karton für Karton in den neuen Raum gereicht. Doch Lörrach macht viel mehr.

Weiterlesen …Vom Café Stoffwechsel über Stadtteileltern bis zum Fußball-Team: Lörrach hilft

Von der Alm-Wanderung bis zu Sprachkursen: vielseitige Hilfe in Freilassing

Café International, Sprachkurse, Alm-Wanderung, Sommerfest, Grenzenlose Spiele und viele Berichte auf Facebook: in Freilassing im Berchtesgadener Land sind mehrere Gruppen aktiv für Flüchtlinge.

Weiterlesen …Von der Alm-Wanderung bis zu Sprachkursen: vielseitige Hilfe in Freilassing

Vielseitige Hilfe in Rottenburg am Neckar: vom Dolmetschernetzwerk bis zum Schreibwettbewerb

Die Brandursache ist noch nicht klar, doch wieder hat ein Flüchtlingsheim gebrannt – diesmal ein Containerdorf in Rottenburg am Neckar. Aber auch hier gibt es eine Vielzahl ehrenamtlicher Hilfe für die Flüchtlinge.

Weiterlesen …Vielseitige Hilfe in Rottenburg am Neckar: vom Dolmetschernetzwerk bis zum Schreibwettbewerb

Elmshorn: Willkommensbeutel, Museumsbesuche und Lebensmittelspenden von Supermärkten

Etwas mehr als 200 Flüchtlinge lebten 2014 in der schleswig-holsteinischen Stadt Elmshorn, weitere 600 werden für 2015 erwartet. Sie alle werden dezentral untergebracht, und dennoch versinkt die Stadt nicht im Chaos. Stattdessen wird auf breiter Ebene geholfen.

Weiterlesen …Elmshorn: Willkommensbeutel, Museumsbesuche und Lebensmittelspenden von Supermärkten

Willkommen in Oranienburg – Offenheit den/m Fremden gegenüber

Oranienburg verbinden viele mit Neonazis und rechtsextremen Gewalttaten. Dass ein so geplagter Ort auch dann noch anders kann, zeigt Oranienburg seit fast zwei Jahren. Ende 2013 gründete sich die Initiative

Weiterlesen …Willkommen in Oranienburg – Offenheit den/m Fremden gegenüber

Blühpflanzen und Strickzeug? Soforthilfe und mehr in Finsterwalde

Als im Dezember 2014 die ersten Flüchtlinge in das brandenburgische Finsterwalde kamen, fanden sich auch hier sofort Helfer_innen, die sie unterstützen und ihnen das Ankommen erleichtern wollten. Es wurde ein Bürgernetzwerk und eine Flüchtlingsinitiative gegründet, und als sie mit gesammelten Sachspenden zum Flüchtlingsheim kamen, machte ein Helfer eine erstaunliche Beobachtung.

Weiterlesen …Blühpflanzen und Strickzeug? Soforthilfe und mehr in Finsterwalde

Wir wollen die verlorenen sozialen Netze der Heimat zu ersetzen versuchen

Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen müssen, verlieren nicht nur Haus und Hof, sondern auch ihre lebenslang aufgebauten sozialen Netze. Hilfe hier in Deutschland besteht deshalb nicht nur aus Sachspenden, sondern auch aus dem Versuch, die alten sozialen Netze durch neue zu ersetzen. Wie z. B. in Erfurt.

Weiterlesen …Wir wollen die verlorenen sozialen Netze der Heimat zu ersetzen versuchen

Stark sein gegen rechts: Willkommensbündnis in Freital

Seit Anfang März und noch immer marschieren Rechte und Rassist_innen laut Medienangaben im sächsischen Freital bei Dresden auf, um gegen die Unterbringung von Flüchtlingen im Ort zu protestieren. Doch dort, wie in anderen Orten mit ähnlichen Aufmärschen, gibt es auch ein Willkommensbündnis FÜR die Flüchtlinge.

Weiterlesen …Stark sein gegen rechts: Willkommensbündnis in Freital

Café International als Horizonterweiterung

Ein „Café International“ bringt Menschen zusammen: Geflüchtete und Anwohner_innen. Für die Geflüchteten ist das Café auch eine Möglichkeit, mal eine paar ganz entspannte Stunden zu verbringen. Was daraus sonst noch entstehen kann, zeigt eine Reportage über eine Kirchengemeinde in Winsen a. d. Luhe.

Weiterlesen …Café International als Horizonterweiterung

Cafés als Treffpunkt für Flüchtlinge

In vielen Städten und Gemeinden entstehen derzeit Cafés für Flüchtlinge, in denen sie sich außerhalb ihrer oft so desolaten Unterkünfte treffen und wie ganz normale Menschen fühlen können. Diese Cafés werden von Ehrenamtlichen geführt, z. T. auch unter Mithilfe der Flüchtlinge selbst. Manchmal jedoch

Weiterlesen …Cafés als Treffpunkt für Flüchtlinge

Willkommensinitiative – praktische Solidarität in Lüneburg

„Praktische Solidarität, die mehr als ein Lippenbekenntnis oder Erklärung ist, kann für die Geflüchteten einen großen Unterschied machen.“ So schreibt es die Willkommensinitiative aus Lüneburg auf ihrer Website. Die Initiative besteht erst seit einem Jahr, hat dabei aber

Weiterlesen …Willkommensinitiative – praktische Solidarität in Lüneburg

Translate »